Da komme ich her...

Ich wurde 1979 im Spital von Unterseen geboren. Nach der Volksschule besuchte ich das Gymnasium in Interlaken und schloss mit einer Matura Typus Wirtschaft und Recht ab.

Bereits vor dem Gymnasium wurde ich zu Hause durch die Eltern, Peter (ehemaliger Gemeinderat und Christiane, 1. Frau im Interlakner Parlament), dem Grossvater (Viktor) politisiert. Nach bestandener Matura erfüllte sich ein grosser Traum, ich fand eine Lehrstelle als Fotograf in Bern. Zwischen Matura und Lehrbeginn, absolvierte ich die Rekrutenschule und arbeitete in Biel und Sardinien (It).

Zurück von der Insel startete ich meine Berufsausbildung, ich zog zusammen mit zwei ehemaligen Kollegen vom Gymnasium in eine Wohngemeinschaft in der Länggasse in Bern.

Die Region Interlaken habe ich dabei aber nie vergessen. So arbeitete ich als Zusatzverdienst im Service Center von Grindelwald Tourismus, später bei Interlaken Tourismus, und war ich Mitglied des Grossen Gemeinderates von Interlaken und der Wirtschafts- und Tourismuskommission. Später folgten die Sozial- und die Kulturkommission, welche ich mehrere Jahre präsidierte.

Neben verschiedenen Aufgaben auf regionaler und kantonaler Ebene engagierte ich mich auf lokaler Ebene, als Fraktionspräsident und Mitglied des Büros des GGR. Diesen durfte ich dann im «jugendlichen Alter» von 31 Jahren auch präsidieren.

Seit 2011  - und hier schliesst sich der Kreis - bin ich auch wieder am Gymnasium in Interlaken, diesmal aber "nur noch" als Mitglied der Kommission Gymnasium Interlaken, später als Vize- und seit diesem Sommer als Präsident.

Neben den täglichen Aufgaben der Gemeindepolitik habe ich stets versucht, nahe an den Problemen unserer Bevölkerung zu sein. So lancierte ich zum Beispiel eine Motion für eine harte, aber faire Integration und war Co-Präsident des Komitees gegen die Auslagerung der Kehrichtabfuhr. Ebenfalls war ich bereits 2011 Initiator und Co-Präsident des Komitees "Wohnraum muss bezahlbar bleiben", ein Thema, das bis heute nicht an Brisanz verloren hat.

Ebenfalls 2011 wurde ich in die Exekutive von Interlaken gewählt, wo ich bis zur Behördenreorganisation das Ressort Bau und Planung führen durfte. Seit der Aufteilung in zwei Ressorts, betreue ich den Tiefbau. Daneben präsidiere ich den Gemeindeverband ARA Region Interlaken, welcher aus 15 Mitgliedsgemeinden besteht, und sich seit 40 Jahren für gelebten Umweltschutz einsetzt.

Da mir auch die Umweltthemen und eine gleichberechtigte Verkehrspolitik, immer aus der pragmatischen Sicht der Exekutive, am Herzen liegen, engagiere ich mich auch im VCS, zuerst als Vorstandsmitglied der Sektion Thun Oberland und später auch als GL Mitglied des Kanton Berns.

Damit ich das richtige «Rüstzeug» für diese Herausforderungen mitbringe, besuchte ich neben der politischen Alltagsarbeit in den Jahren 2011 und 2012 den Zertifikatslehrgang als Gemeindepolitiker an der BWD in Bern, eine grosse, zeitintensive aber bereichernde Weiterbildung, die mir die Amtsführung in den Folgejahren aber massiv erleichterte.

Ich setzte mich für eine intakte Infrastruktur ein, ohne dabei die Gemeindefinanzen aus den Augen zu verlieren. Es ist mir wichtig, dass wir in "guten Zeiten" unsere Verantwortung wahrnehmen. Dies heisst neben einem haushälterischen Umgang mit Steuergeldern, auch das Abtragen von aufgestautem Unterhalt und des Infrastrukturdefizites.

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben _

© 2019 by fotugra.ch

  • Black Facebook Icon